Erbses Klettercomics, Band V: „Stromausfall“


Ein neuer Band in einem komplett neuen Lebensabschnitt: Comiczeichner im Hauptberuf, inzwischen mit Haus und Hof, Weib und Kind.

Auf diesem Hintergrund entstanden langsam Ideen für Band V. Und doch war ich wieder einmal voller Zweifel … waren die gut? Irgendwie hatte ich mich doch nicht zum full-time-Kletterer zurückverwandelt. Im Gegenteil, in meiner neuen Rolle war ich jetzt fast noch weiter weg von dem damaligen Kletterleben als Zivi und Student. Ich schob das Projekt vor mir her. Als schließlich der Termindruck im Hinblick auf den Abgabetermin beim Verlag immer größer wurde, zerlegte es mich kapital mit dem Fahrrad. Das war echt clever, denn mit gebrochenen Rippen und Schlüsselbein konnte ich gar nichts mehr tun – außer Zeichnen. Und so war er neue Band im Herbst 2005 schließlich am Start.

Er handelt – wie könnte es anders sein – unter Anderem von den Umständen und Nöten des Kletterers, dem Nachwuchs ins Haus steht. Das umzusetzen war mir ein großer Spaß!
Diejenigen unter euch, denen so was auch schon passiert ist, dürften da einiges wiedererkennen. Und die anderen können sich ein Bild davon machen, was mal auf sie zukommt. In jedem Fall schlägt’s auf die Form durch bis hin zum „Stromausfall“…