Erbses Wimmelbilder

Mit den Wimmelbildern stülpt sich der Ansatz des Comiczeichnens um: Statt in mehreren Bildern eine Geschichte zu erzählen finden sich hier mehrere Geschichten in einem Bild.

Dergleichen habe ich eigentlich schon als Kind begeistert gemacht. Als Erwachsener brauchte es einen Impuls des inzwischen nicht mehr existenten Magazins CLIMB! um den Bereich wiederzuentdecken.

„Der kleine Unterschied“

Männlein und Weiblein am Fels … das endlose Thema! Und jetzt auch im Wimmelbild.

„Berghütte“

9 Tage und 8 Nächte saß ich an diesem Bild bis es fertig war. Mein bisher intensivstes, was Einsatz und Ausarbeitung angeht, und entsprechend heiß geliebt.

Es war ein Auftrag vom alt-ehrwürdigen DAV, danke!
Kleine Anekdote dazu: Die Idee des Auftraggebers, problematisches Besucherverhalten auf Hütten selbstironisch zu thematisieren, fand ich nicht nur im Ansatz großartig, sondern auch charakterlich ganz groß. Umso kurioser, dass der Verein die gemalte DAV-Fahne im Nachhinein dann für die Veröffentlichung zu retuschieren wünschte… Es gehe doch um Fehlverhalten nicht nur auf DAV-Hütten!

So ist das halt manchmal mit der Courrage … man kenn’s ja vom Klettern: Davor will man mehr als man sich nachher praktisch traut.

„Klettern von A-Z“

Nachdem es schon im Tomusverlag das Wörterbuch „Klettern A-Z“ gibt, fand ich es gut, dass das CLIMB! diese Idee für einen Artikel erneut aufgriff. Jetzt ist die Sache in einem Bild zu haben.

„Schwierigkeitsgrade“

Dieses halte ich selbst für ein besonderes gelungenes Bild. Da steckt einiges drin.
Aber Achtung Freunde des billigen Konsums: Das hier setzt den sportkletterhistorisch versierten Bildungskraxler voraus!
… oder mag zumindest dazu beitragen ein solcher zu werden ;-D!